contact

Die 6. Montreux-Jazz-Voice-Gewinnerin präsentiert im Duo mit der international renommierten Pianistin Laia Genc ihre Versionen der Dave-Brubeck-Quartett-Song-Collection: von "Take Five" bis "Blue Rondo a la Turk". Time out – das berühmte Brubeck-Album von 1960 inspirierte Genc und Kühlich zu eigenen Kompositionen – und ebenso wie die Meister komponieren beide in ungewöhnlichen Taktarten...

Wikipedia: Der Pianist Dave Brubeck hat 1960 mit "time out" eine der drei erfolgreichsten Jazzplatten auf den Markt gebracht. Sie enthielt ausschließlich Originalkompositionen, und fast keine von ihnen stand in einer üblichen Taktart. Trotzdem erreichte die Platte schnell Platin.

Ein Duo der Meisterklasse - international erprobt von Deutschland über Brasilien bis Afrika. Sabine Kühlich und Laia Genc präsentieren die Songs des Dave Brubeck Quartets mit Stimme, Saxophon und Klavier. Die berühmteste Komposition des Saxophonisten dieses Quartetts Paul Desmond „Take Five“ spielt im 5/4Takt. Brubecks „Blue Rondo a la Turk“ in 9/8, „Unsquare Dance“ in 7/4 – zum Mitklatschen? Die wunderschönen Jazzwalzer ...

more information...

S(W)INGING BRUBECK

(*2009)

S(W)INGING BRUBECK

Duo:
Sabine Kühlich voc, sax, perc
Laia Genc piano, perc

Menu preloaded Menu preloaded Menu preloaded Menu preloaded Menu preloaded Menu preloaded Menu preloaded Menu preloaded Menu preloaded